TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Wir freuen uns, vom 5. bis 7. Juli das Allgäuer Turnerjugendtreffen in Marktoberdorf ausrichten zu können.

Neu: jetzt auch der Zeitplan zum Download!

Für alle teilnehmenden Vereine ist hier noch ein Info-Flyer mit der Veranstaltungsübersicht und den Wettkampfstätten als pdf hinterlegt.

Anschrift der Wettkampfstätten: Schulzentrum am Mühlsteig 29, 87616 Marktoberdorf.

In der Gymnasiumturnhalle (5) findet Turnen und Tanzen für die Teilnehmer der WK 3, WK 8 und WK 9 statt.

Für die übrigen WK Klassen findet Turnen und Tanzen in der Dreifachturnhalle (4) statt.

Das Singen findet für alle in der Realschule (3) statt.

Leichtathletik ist für alle im Stadion (10 - auch Hindernisstaffel) und Schwimmen werden wir im Hallenbad (7).

Die Überraschungsaufgabe findet in der Gymnasiumturnhalle (5) statt.

Bitte bedenkt, das das Einturnen und Eintanzen in der Stadionturnhalle (6) stattfindet.

Zeiten für die Tu Ju 4-Kämpfer:

Turnen und Trampolinspringen am Freitag den 05.07.2013 ab 18:30 Uhr in der Dreifachturnhalle (4)!

Schwimmen am Samstag den 06.07.2013 von 8:00-9:30 Uhr im Hallenbad (7)

Laufen am Samstag den 06.07.2013 von 9:40-11:00 Uhr im Stadion (10)


Oberdorfer Turner beim Turnerjugendvierkampf in Haldenwang siegreich

In 4 Wettkampfklassen angetreten - dreimal gewonnen, so lautete das Resultat der Marktoberdorfer Turner und Turnerinnen beim Jugendvierkampf in Haldenwang

Überragend präsentierte sich Marion Roth in der Klasse der Juniorinnen mit Ihrer schwierigen Bodenübung. Sie turnte hier u.a. mit einen sogenannten Menicelli, das ist ein offener Rückwärtssalto im Anschluss an einen Bogengang, zeigte Spagatwechsel und schwierige Drehungen und erreichte damit 9,35 von 10 möglichen Punkten.   Am Ende siegte sie mit fast 1 Punkt Vorsprung vor den weiteren Platzierten aus Haldenwang.
In der Klasse der Buben bis 12 Jahre sicherte sich Simon Roth mit einem Vorsprung von über 3 Punkten den Sieg. Auch er zeigte am Boden eine schwierige und sicher geturnte Übung mit Rückwärtssalto und Überschlag und mit seinem toll geturnten Salto mit halber Drehung am Minitrampolin war ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen.
Etwas enger ging es in der Klasse der Buben bis 10 Jahre zu. Hier siegte der Oberdorfer Johannes Assemann knapp vor Lukas Albert aus Wildpoldsried und Till Schmuck aus Reutin. Sein Salto mit halber Drehung am Trampolin wurde mit 9,4 von 10 Punkten bewertet, einer der höchsten Wertungen des Tages und mit der hochklassigen Übung am Boden mit Flick-Flack-Salto sicherte er sich den ersten Platz.

Weiterer Bericht und die weiteren Platzierungen folgen.

Sechs Tage verbrachten die Oberdorfer Turnerinnen und Turner beim Internationalen Deutschen Turnfest in der Metropolregion Rhein-Neckar und hatten neben den anstehenden Wettkämpfen richtig viel Spaß. Vom Turnen oder TuJu-Party hin bis zum Shoppen oder was auch immer, die Woche war einfach super und ein großartiges Gemeinschaftserlebnis, darin waren sich alle einig.

Und so sehen auch die Ergebnisse der Wettkämpfer aus.

Überragend präsentierte sich Peter Roth in der Männerklasse 50-54 im Vierkampf und erreichte den 3. Platz bei 69 Teilnehmern. Nach dem 2. Platz beim Bayerischen Landesturnfest 2011 in Landshut konnte sich der Trainer der männlichen Turner nochmals steigern und sich die TOP-Platzierung beim Deutschen Turnfest sichern.

In der Klasse bis 50 Jahre turnte Manfred Heiland und erreichte Platz 25 von 99 Turnern.

Die 17-jährige Marion Roth erturnte sich im Wettkampf der bis zu 19-jährigen mit gleichmäßig guten Leistungen den hervorragenden 21.Rang von 167 Turnerinnen. Katharina Heiland kam im gleichen Wettkampf auf einen 36. Rang.

Sehr gut turnte auch Franziska Heiland in der zahlenmäßig zweitstärksten Altersklasse bis 15 Jahre und erreichte einen 31. Platz bei 342 Teilnehmerinnen.

Valeria Kalcher startete im Wahlwettkampf bis 17 Jahre und erturnte sich einen guten 118. Platz von 294 Starterinnen.

Bei den Buben erturnte sich Valentin Brugger im Wahlwettkampf bis 15 Jahre einen guten 99. Platz von 251 Turnern. Simon Roth erreichte im Geräteturnwettkampf bis 12 Jahre Platz 127 von 217 gestarteten Turnern.

„Die hohen Teilnehmerzahlen,

Weiterlesen ...

Am Sonntag geht's los! Oberdorfer Turnerinnen und Turner starten beim Deutschen Turnfest in Mannheim/Heidelberg.Deutsches Turnfest

Eine Woche lang dreht sich dann alles rund ums Turnen, Fitness und Gesundheitssport. Am Sonntag ab 12.00 Uhr geht's gleich richtig los.

Die Jungs schauen sich die deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Männer an. U.a. mit Fabian Hambüchen und Marcel Nguyen sind die deutschen Spitzenturner am Start und für uns ist es natürlich ein besonderes Erlebnis, die Besten der Besten live zu erleben.
Am Abend dann gilt gleiches für die Mädels, die die Mehrkämpfe der Frauen besuchen.

Während der Woche freuen wir uns darauf, selbst ans Gerät zu gehen und zu turnen. Mal sehen was rauskommt!
Bei rund 80.000 gemeldeten Aktiven nicht ganz einfach!

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Achtung Walking-Freunde:

Wir treffen uns wieder: immer Dienstag, 19.00 Uhr beim Parkplatz am Ettwieser Weiher!

Und wer noch Lust hat auf gesundes Nordic-Walking, in einer netten Gruppe, ohne Leistungsanspruch - der ist bei uns richtig!

Wann? Wo? für Wen?

  • Immer Dienstag ab 19.00 – ca. 20.30 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz am Ettwieser Weiher
  • für Frauen und Männer,  Anfänger und Fortgeschrittene

Leitung / Trainerin

Weiterlesen ...

Der langersehnte Titel - Melanie Prucha Bezirksmeisterin

Ein wettkampfreiches Wochenende liegt hinter den Mädchen der Leistungsturngruppe des TSV Marktoberdorf. Am vergangenen Samstag fanden in Illertissen die Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen statt. Hier konnten die großen Mädels der Turngruppe im Feld des Bezirks Schwaben punkten.

Die 18-jährige Melanie Prucha zeigte einen konzentrierten und makellosen Wettkampf. Sie glänzte mit minimalen Abzügen an fast allen Geräten, was am Ende mit dem lang ersehnten Titel der Bezirksmeisterin belohnt wurde. Sie ließ in der Altersklasse 1995 und älter 13 Starterinnen aus dem Bezirk Schwaben hinter sich.

Mit nur einem knappen Rückstand von 0,650 Punkten sicherte sich Veronika Heller im Jahrgang der 13 – 15 Jährigen den Vizemeistertitel unter sieben weiteren Starterinnen. In den Einzelwertungen der Geräte erturnte sich die 14-jährige mit einer perfekten Übung die Tageshöchstwertung am nur 10 cm breiten Schwebebalken.

Zwei Stürze am Schwebebalken verwehrten Sophia Dängel in Ihrer Alterklasse der 10 – 12 Jährigen einen Stockerlplatz. Sie musste sich, trotz gut gelungenen Übungen an den restlichen Geräten, mit dem fünften Platz zufrieden geben.

Der Tag lief für Anna-Lena Schöps nicht so gut. Ein Sturz am Schwebebalken und am Boden ließ für sie keinen Platz unter den ersten zehn Mädchen. Sie erreichte den zwölften Platz unter einem starken Feld von 21 Teilnehmerinnen. Dieser Platz ist jedoch alles andere als schlecht, denn es waren die ersten Bezirksmeisterschaften für die 11-Jährige, was Potenzial nach oben offen lässt.

Das „Turnküken“ Nadine Feneberg turnte ebenfalls Ihre erste Bezirksmeisterschaft. Sie musste sich mit einer sehr schlecht bewerteten

Weiterlesen ...

TSV Turnerinnen bei Allgäuer Meisterschaft erfolgreich

Veronika Heller sichert sich den Titel der Allgäuer Meisterin

Die Turnerinnen des TSV Marktoberdorf haben die Erwartungen mehr als erfüllt und konnten mit einigen Pokalen von der Allgäuer Meisterschaft im Gerätturnen, die am 03.03.2013 in Kempten statt fand, nach Hause fahren.

Die jüngste Turnerin Nadine Feneberg, die für den TSV in der Altersklasse 2004 an den Start ging, zeigte eine sehr solide Leistung und verpasste das Stockerl nur knapp. Sie erreichte einen guten Vierten Platz.

Luisa Leisching musste dieses Jahr die etwas schwierigeren Anforderungen der Kür modifiziert III turnen.

Hier werden gewisse Ansprüche an die Turnerinnen gestellt, die sie in Ihre selbstgestaltete Übung mit einfließen lassen müssen. Auch sie machte Ihre Sache gut und konnte mit ihrem neugelernten Flick-Flack am Boden und Bogengang rückwärts am Balken mithalten und sicherte sich den fünften Platz ihrer Altersklasse.

Auch Anna-Lena Schöps zeigte dieses Jahr eine neu gestaltete Bodenübung mit dem neuerlernten Flick-Flack und konnte sich so den Allgäuer-Meister-Titel des Jahrgangs 2002 am Boden sichern. Gesamt erreichte sie in der Altersklasse 2002 einen Platz auf dem Podest und wurde Dritte.

Einen hervorragenden zweiten Platz der Alterklasse 2001 erturnte sich Sophia Dängel. Sie zeigte einen makellosen Wettkampf der belohnt wurde.

Carla Wiese zeigte am Boden ihren erst vor kurzem gelernten Salto rückwärts und blieb auf dem Balken beim neuerlernten Bogengang

rückwärts oben, jedoch stürzte sie bei einem anderen Teil vom Balken. Am Barren fehlten ihr einige der vorher angesprochenen Anforderungen der Kür modifiziert III, womit am Ende Platz 7 blieb.

Allgäuer Meisterin der Altersklasse 1999/1998 wurde unsere Veronika Heller mit einem Abstand von 2,150 Punkten. Sie sicherte sich am Barren, Balken und Boden jeweils den Meistertitel, am Sprung wurde Sie Vizemeisterin.

Auf Grund der mehrjährigen Leistungssteigerung wird Veronika Heller dieses Jahr für die Landesliga in Bayern turnen, hier

Weiterlesen ...

Gleich 2 erste Plätze und 2 dritte Plätze erreichten unsere jungen Turner beim Bad-Wörishofener Turnfest 2013!

Mit einer überragenden Bodenübung sicherte sich Adrian Fritsch den 1. Platz seiner Altersklasse. Ebenfalls den 1. Platz erreichte Michael Karle und bekam für seinen Pferdsprung, einen Handstütz-Überschlag, die Höchstwertung seiner Altersklasse.

Den 3. Platz erreichte Johannes Assemann, der für seine Bodenübung mit Flick-Flack, Handstützüberschlag und Felgrolle ebenfalls die Höchstwertung seiner Altersklasse erturnte.

Valentin Brugger wurde in seiner Klasse ebenfalls 3. und das dank seiner ausgeglichenen Leistungen an allen sechs Geräten (Ringe, Reck, Seitpferd, Boden, Barren und Sprung).

Weiterer Bericht folgt...

Unser Rücken-Vital Kurs hat jetzt die Anerkennung als Präventionskurs der Krankenkassen erhalten!

Damit werden die Kursgebühren in voller Höhe bei regelmäßiger Teilnahme (mind. 75 % der Termine) von der AOK-Die Gesundheitskasse und den anderen Krankenkassen erstattet!

Mit unserer qualifizierten Trainerin Barbara Heiland, zusammen mit dem Qualitätssiegel Sport pro Gesundheit, mit dem der TSV ausgezeichnet wurde, haben wir die Voraussetzungen für die Kassenanerkennung erfüllt.

Rücken-Vital findet immer freitags, von 20.00 bis 21 Uhr in der Turnhalle der Volksschule St. Martin, Eberle-Kögl-Str. 7, statt.

Weitere Informationen hier und bei Barbara Heiland, Tel. 08342 95180.

Ihre Spende an uns

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 57

Gestern 64

Woche 57

Monat 1655

Insgesamt 246048

Kubik-Rubik Joomla! Extensions