TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Das war so ganz im Gedenken an Hans Zacherl, zu dessen Gedenken die Turnabteilung im TSV das 1. Marktoberdorfer Pokalturnen ausgerichtet hat. Die Oberdorfer Turnerinnen und Turner dominierten die Wettkämpfe und gewannen 9 von 10 Jahrgangsvergleiche für sich. Nach der Begrüßung durch den TSV Marktoberdorf und dem Grußwort der Stadt Marktoberdorf, das Sportreferent Werner Moll überbrachte, ging es für die insgesamt 64 Nachwuchsturnerinnen und -turner in der gut gefüllten Dreifachsporthalle an der Mittelschule an die Geräte.

Bei den Mädchen erturnte Veronika Heller die Tagesbestnote, die mit einer Bewertung von 18,70 Punkten am Boden auch die Tageshöchstwertung beim Bodenturnen erreichte. Bei den Jungen war wieder einmal Simon Roth der Wettkampfbeste. Er gewann mit 5 Punkte Vorsprung seine Altersklasse und zeigte vor allem am Sprung mit einem Überschlag mit halber Drehung eine Top-Leistung.

Bei den jüngsten Turnerinnen

Jahrgang 2006/2007 holten sich die Plätze 1-3 Emelie Ruhland, Aaliyah Franke und Amelie Dürr. Im Altersvergleich der 9-10jährigen dominierte Luisa Wondra den Wettkampf. Hier kam Anika Ruhland knapp geschlagen auf den 4. Platz. Die 11-12jährigen wiederum dominierten die Marktoberdorfer. Hannah Wondra belegte Platz 1, Platz 2 ging an Luisa Leisching und Platz 3 an Anna-Lena Schöps. Ein ähnliches Bild zeigten die 13-14jährigen. Hier gewann Sophia Dängel vor Anna-Maria Mangold und Carla Wiese.

Bei den Jungen dominierten die Marktoberdorfer ebenfalls den Jahrgang der 9-10jährigen. Hier gewann Johannes Karle vor Luca Moser. Vitali Mai musste sich hier im stark besetzten Teilnehmerfeld mit Platz 4 zufrieden geben.

In der Klasse der 11-12jährigen turnten ausschließlich Marktoberdorfer Nachwuchsturner. Hier gewann Johannes Assemann dank einer sehr hochwertigen Bodenübung mit Flic-Flac und Salto vorwärts den Jahrgangsvergleich. Platz 2 belegte Michael Karle, den 3. Platz Alexander Kölbl. Auf Platz 4 landete Adrian Fritsch und Platz 5 belegte Alexander Heisler.

Die Jungen Jahrgang 2000/2001 zeigten hervorragende Übungen und belegten hier die Plätze 1-4. Sieger wurde Simon Roth vor Tim Flietel und Nico Moser. Pius Zappe wurde Vierter.

Valentin Brugger startete als einziger im Jahrgang 1988/99 und zeigte am Barren und Reck hochklassige Übungen.

Nach den herausragenden Einzelwertungen war es schließlich keine Überraschung, dass der TSV Marktoberdorf auch den Mannschaftspokal zu Hause behalten durfte. Den gilt es allerdings im kommenden Jahr zu verteidigen.

Ihre Spende an uns

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 3

Gestern 101

Woche 564

Monat 1560

Insgesamt 269136

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen