TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Oberliga2 Mannschaft des TSV MarktoberdorfStark präsentierten sich die Turnerinnen der Oberliga 2-Mannschaft des TSV Marktoberdorf auf dem ersten Wettkampf der Bayerischen Turnliga vergangenen Samstag in Illertissen. Sie konnten sich als Aufsteiger in die höhere Liga direkt einen hervorragenden 2. Platz im starkbesetzten Klassement hinter dem TSV Waging I und vor TV Planegg-Krailing I.
Seit dieser Saison gilt in den Bayerischen Ligen ein neues System. Es dürfen, statt fünf Turnerinnen der 8-köpfigen Wettkampfmannschaft, nur noch vier Turnerinnen ans Gerät gehen. Davon kommen die drei besten Wertungen in das Ergebnis. Ebenso darf nur noch ein Sprung am Sprungtisch gezeigt werden. Das Jahr zuvor hatte man zwei Sprünge. Dies machte die Vorbereitung auf den Wettkampf zusätzlich schwer. Zudem müssen pro Mannschaft zwei Kampfrichter mit mindestens einer B-Lizenz gemeldet werden, was Simone Hackenberg (Leiterin der Leistungsturnerinnen) und Melanie Kreutzer (Trainerin) für die Mannschaft übernehmen.

Um 17:20 Uhr begann der Wettkampf für das Team um Clara Epp, Desireé Grigenti, Veronika Heller, Lisa Holzer, Emelie Ruhland, Ronja Schmoll, Luisa und Hannah Wondra am Schwebebalken. Mit einer sehr kontrollierten Übung ohne Sturz startete Veronika Heller als erste Turnerin und sicherte dem Team wertvolle Punkte. Ihren Salto rückwärts setzte die zweite Turnerin Luisa Wondra sauber in den Stand. Leider musste sie bei ihrem sonst so sicheren Seitwärtssprung absteigen. Ronja Schmoll zauberte mit Ihrer, von Höchstschwierigkeiten gespickten Übung. Die beiden D-Teile das freie Rad, sowie den Seitwärtssalto platzierte sie ohne größere Wackler auf dem Zittergerät. Auch Hannah Wondra konnte ihr neuerlerntes freies Rad zum ersten Mal am Wettkampf ohne Absteiger zeigen. „Da fällt einem schon ein großer Stein vom Herzen, wenn

der Schwebebalken als erstes Gerät so top von der Bühne geht. Die Mädchen waren überragend!“ so die stolze Trainerin Michaela Linsenmeier.
Hochmotiviert ging es an den Boden. Hier setzten die Trainerinnen auf die erfahrenen Turnerinnen, die mit Ausdruck und sicheren Übungen punkten können. Die 22-jährige Studentin Lisa Holzer erturnte, trotz ihres wenigen Trainings, 11,90 Punkte. Die Mannschaftskapitänin Clara Epp (19 Jahre) konnte sich mit ihrer sauberen Schraube und der Verbindung Überschlag-Strecksalto vorwärts 12,20 Punkte ergattern und Ronja Schmoll erkämpfte für das Teamkonto das höchste Bodenergebnis der Mannschaft mit 12,55 Punkten. Luisa Wondra, die kurzfristig am Boden einspringen musste, ging mit 11,25 Punkten vom Boden.

Die Kaufbeurener Mannschaftsverstärkung Desireé Girgenti (Jg. 1974!), letztjährige deutsche Seniorenmeisterin, kam am Sprung das erste Mal zum Einsatz. Sie turnte, wie auch Lisa Holzer einen sicheren und sauberen Handstandüberschlag. Kurzer Schreckmoment bei Ronja Schmoll´s gehockten Tsukahara. Sie landete etwas unsicher, konnte einen Sturz aber vermeiden. Emelie Ruhland zündete am Sprung ein Feuerwerk. Sie zeigte einen sehr hohen und äußerst sicheren Tsukahara gebückt, den sie das erste Mal auf einem Wettkampf turnte.
Der Stufenbarren machte es den MOD-Mädels nochmal spannend. Lisa und Emelie konnten Ihre Übungen sauber durchturnen. Desireé und Luisa mussten kurze Zwischenschwünge in Kauf nehmen.

Als es um 20:30 Uhr zur Siegerehrung ging, war dem Team noch nicht klar, was sie geschafft haben. „Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, unsere Trainerinnen Simone, Michi und Melli zu überraschen. Und das haben wir mehr als geschafft!“ strahlte die Kapitänin Clara Epp.
Der zweite Wettkampf steht am 29.06.2019 in Pfuhl an.

Ihre Spende an uns

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 10

Gestern 92

Woche 102

Monat 1718

Insgesamt 264362

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen