TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Arrow
Arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Arrow
Arrow
Shadow
Slider

Beim Blick auf die Tabelle kann man im Lager der SG nach fünf absolvierten Spielen natürlich nicht zufrieden sein. "Natürlich hatten wir uns mehr als einen Punkt ausgerechnet", bilanziert Trainer David Schmoldt, will aber angesichts des Fehlstarts nicht in Panik verfallen. Zumal sein Team die ersten fünf Spiele gegen die die Teams bestreiten musste, die aktuell die ersten fünf Plätze belegen. In den nächsten Wochen ist die Mannschaft jetzt dafür umso mehr gefordert, damit man endlich Zählbares einfährt um sich vom Tabellenende zu entfernen.

Weiterlesen ...

Damen verlangen Tabellenführer Haunstetten alles ab, müssen sich aber knapp mit 20:22 geschlagen geben

Mit einem klaren Ziel gingen unsere Landesliga-Damen ins Spiel mit dem TSV Haunstetten II: ein ordentliches Spiel abliefern und den Platz erhobenen Hauptes verlassen - das Ziel hat man klar erreicht, mit einer besseren Chancenverwertung wäre an diesem Tag aber vielleicht sogar etwas mehr drin gewesen. Ohne Anja Schuster und Anna Amberg starteten die Gastgeberinnen konzentriert in die Partie gegen die Drittliga-Reserve, die erster Anwärter auf den direkten Wiederaufstieg in die Bayernliga ist.

Das Team erwischte einen guten Start und lag nach Toren von Marie Stöckl und Amelie Zeiler auch 2:0 in Front. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, vor allem in der Defensive zeigten sich unsere Mädels enorm verbessert. Beim 6:6 gab es eine kleine Schwächephase, die der Gegner mit einem 3:0-Lauf ausnutzte. Mit diesen drei Treffern Rückstand ging es in die Pause (8:11). Auch in Hälfte zwei hielten unsere Damen tapfer dagegen und stand im Positionsspiel in der Defensive weiter gut. Es war die individuelle Klasse des Gegners und die zu vielen Fehlwürfe unserer Mannschaft, die dieses Spiel an diesem Tag entscheiden sollte.

Weiterlesen ...

Die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf mussten nach dem starken Saisonstart mit 7:1 Punkten am fünften Spieltag einen Rückschlag hinnehmen. Sie schrammten ausgerechnet beim Tabellenletzten der Bezirksliga, HSG Isar- Loisach, knapp an der ersten Niederlage vorbei.

Der Ausgleich zum 32:32 Unentschieden fiel erst sechs Sekunden vor der Schlußsirene. Dabei war die SG nach 45 Minuten klar auf Erfolgskurs (26:21). Nach unerklärlichen technischen Fehlern, einer schwachen Wurfausbeute und Aussetzern in der Abwehr musste das Team froh sein, wenigstens einen Punkt gerettet zu haben.Dass die Ostallgäuer nicht ihren besten Tag erwischt hatten, deutete sich bereits in der total verschlafenen Anfangsphase an. Sie lagen nach knapp acht Minuten 1:5 hinten, fingen sich danach jedoch und schafften nach dem 6:6 Ausgleich in der 20. Minute erstmals die Führung (11:10). Mit 19:15 ging es in die Pause.

Weiterlesen ...

Auf den ersten Blick ist dies eine klare Angelegenheit. Zu sicher dürfen sich die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf jedoch nicht sein, wenn sie am Sonntag, 15. Oktober, in der Gymnasiumhalle in Geretsried gegen die HSG Isar- Loisach antreten müssen. Die Oberbayern, die in der vergangenen Saison mit konstanten Leistungen den Aufstieg in die Bezirksliga schafften, sind nämlich keineswegs Kanonenfutter. Sie verloren ihre bisherigen drei Spiele nur knapp und brennen nun im zweiten Heimspiel darauf, die ersten Punkte einzufahren.

Weiterlesen ...

Ein dicker Brocken steht unserer Damen-Mannschaft am 5. Spieltag der Landesliga ins Haus. Mit dem TSV Haunstetten II empfängt man den aktuellen Tabellenführer und Topfavorit auf die Meisterschaft. Nach dem letztjährigen Abstieg aus der Bayernliga haben die Schwaben einen optimalen Saisonstart erwischt und liegen mit 8:0 Punkten ungeschlagen an der Tabellenspitze. Zuletzt wurde Mitabsteiger Dietmannsried deutlich mit 33:21 in die Schranken gewiesen.

Weiterlesen ...

Die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf bleiben weiterhin Tabellenführer der Bezirksliga Alpenvorland. Sie bezwangen die HSG Dietmannsried/ Altusried II nach einer durchwachsenen Vorstellung mit 33:25. So klar wie das Ergebnis aussieht, war die Partie beileibe nicht. Der Sieg wurde erst sichergestellt, als das Team nach dem Gegentreffer zum 20:20 konzentrierter aufspielte und auf 27:21 davonzog. Es hatte zuvor die Nerven der Zuschauer mit technischen Fehlern und einer mangelhaften Wurfausbeute etwas strapaziert. Obwohl sich die Ostallgäuer für diese Begegnung viel vorgenommen hatten, dauerte es 14 Minuten, ehe mit schnellen Kontern und wuchtigen Einzelaktionen erstmals ein 3- Tore- Vorsprung (10:7) gelang. Nach den Treffern zum 14:9 versäumte es die SG aber, weiter Druck zu machen. Da auch die Abwehr den gegnerischen Kreisläufer nicht richtig in den Griff bekam, kamen die Gäste bis zur Pause auf 14:17 heran.

Weiterlesen ...

Unsere Damen traten bei der bisher ungeschlagenen SV DJK Taufkirchen an und waren fest entschlossen nach dem ersten Punktgewinn in der Woche zuvor auch in diesem Spiel etwas mitzunehmen. Die Gastgeberinnen starteten mit der erwarteten offensiven 3:3-Deckung. Unsere Mannschaft setzte in den ersten zehn Minuten den viel zitierten "Matchplan" offensiv hervorragned um und nutzte die durch die offensive Deckung enstandenen Räume hervorragend. Durch einfache Doppelpässe mit dem Kreisspieler gelangen einfache Tore. Eine frühe Führung (3:0, 7:3) war die logische Folge. Auch Torhüterin Melina pavlidis glänze in dieser Anfangsphase und entschärfte zwei Strafwürfe. Dann schaltete Taufkirchen in der Defensive aber einen Gang zu und konnte fünf Minuten vor der Halbzeit mit 12:11 in Führung gehen. In dieser Phase musste auch Marie Stöckl verletzt vom Parkett und die mehr als großzügige Spielleitung der Unparteiischen spielte dem Gegner vollkommen in Karten. Trikot ziehen und Stoßen wurde kaum noch geahndet und gefühlt ein Dutzend Mal warteten unsere Angreiferinnen auf den Foulpfiff. Dieser kam aber nicht und stattdessen gab es Ballbesitz und oft ein Gegenstoßtor des Gegners. So baute Taufkirchen innerhalb von fünf Minuten den Vorsprung von 12:11 auf 18:11 zur Pause aus.

Weiterlesen ...

Am Samstag um 18h gastieren unsere Landesliga-Damen bei der SV DJK Taufkirchen, die mit 5:1 Punkten einen optimalen Start in die neue Saison erwischt haben. Mit dem neuen Trainer Oliver Götsch an der Seitenlinie macht sich der Gegner auf einen erneuten Blitzstart hinzulegen wie schon in der vergangenen Saison als man lange Zeit an der Tabellenspitze stand, in der Rückrunde aber Platz um Platz zurückfiel. Schafft es unser Team die herausgespielten Torchancen noch konsequenter zu verwerten, wird der erste Saisonsieg nicht mehr lange auf sich warten lassen. Im Lager der SG hätte man nichts dagegen, wenn es am kommenden Samstag bereits so weit ist, aber natürlich trifft man auf einen Gegner, der noch ungeschlagen ist und entsprechend selbstbewusst zu Werke gehen wird.

Weiterlesen ...

Ihre Spende an uns

Sponsoren der Handballer

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 4

Gestern 60

Woche 360

Monat 1501

Insgesamt 223397