TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Können die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf am Samstag, 11. Februar, noch einmal für eine Überraschung sorgen? Diese Frage steht über dem nächsten schweren Auswärtsspiel beim TSV Gilching. Wie bereits am vergangenen Wochenende gehen die Ostallgäuer (8:18 Punkte) als Außenseiter gegen den Tabellenfünften aus dem Großraum München (14:12 Zähler) ins Rennen. Was jedoch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und bedingungslosem Einsatz möglich ist, zeigte die Spielgemeinschaft beim überraschenden Sieg über den TSV Weilheim. Dieser Erfolg war doppelt wichtig, da auch die Mitkonkurrenten Landsberg und Memmingen punkteten. Dadurch sind die Mannschaften in der Abstiegszone noch enger zusammengerückt und es wird wohl bis zum letzten Spieltag ein hartes Ringen um den Klassenerhalt geben. Die Partie in Gilching wird um 20 Uhr in der Rathaushalle angepfiffen.

Ebenfalls am Samstag kommt es in Pfronten zu einem zweifachen Kräftemessen zwischen den Gastgebern und den Reserveteams der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf. Um 16. 30 Uhr wollen die Pfrontener Frauen ihren ersten Tabellenplatz verteidigen und sich gleichzeitig für die Vorspielniederlage revanchieren.

Um 18.15 Uhr hat das Pfrontener Männerteam die zweite Mannschaft der SG zu Gast. Diese dürfte es in der hitzigen Atmosphäre in der Hauptschulhalle sehr schwer haben, zu Punkten zu kommen.

Bereits um 13 Uhr muss die männliche B- Jugend beim Handballnachwuchs des FC Bayern München antreten.

Mit großer Spannung schauen am Sonntag die Fans der SG auf das Spiel der A- Juniorinnen bei den TSF Ludwigsfeld. Die jungen Ostallgäuerinnen sind ohne Zweifel das Überraschungsteam der südbayerischen Landesliga. Als Neuling mit vier Niederlagen in die Saison gestartet, hat sich die begeisterungsfähige Truppe von Spiel zu Spiel gesteigert und rollt jetzt das Feld von hinten auf. Mit einem Sieg in Ludwigsfeld und einem Heimerfolg zum Abschluss gegen Aichach ist sogar die Vizemeisterschaft im Bereich des Möglichen. Spielbeginn in Ludwigsfeld ist um 15 Uhr.

Die C- Mädchen der SG müssen um 12.30 Uhr bei den Alterskolleginnen des TSV Murnau antreten. Das Wochenendprogramm komplettiert die weibliche D- Jugend, die beim Turnier in Neugablonz auf die Gastgeber (11.30 Uhr) und den TSV Ottobeuren (12.30 Uhr) trifft.

Ihre Spende an uns

Sponsoren der Handballer

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 6

Gestern 101

Woche 567

Monat 1563

Insgesamt 269139

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen