TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Am Samstag, 28. Januar, ist Handballpremiere in der neuen Biessenhofener Sporthalle. Um 11 Uhr hat im Meisterschaftsspiel der Landesliga Südbayern die zuletzt so erfolgreiche weibliche A- Jugend der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf die Alterskolleginnen des TSV Schwabmünchen zu Gast. Für die SG bietet sich dabei die Chance, sich für die 22:27 Vorspielniederlage zu revanchieren und nach den Erfolgen über die drei Spitzenteams aus Gundelfingen, Estenfeld und Burlafingen den vierten Sieg in Folge zu schaffen. Für die treuen Fans und interessierte Handballfreunde ist dies eine gute Gelegenheit, ein Spiel der höchsten südbayerischen Liga zu sehen und gleichzeitig einen Blick in die neue, schmucke Halle zu werfen. Im zweiten Samstagsspiel muss die männliche B- Jugend um 16 Uhrbeim SC Weßling antreten.

Die 1. Männermannschaft startet mit einem Auswärtsspiel in die Rückrunde der Bezirksoberliga Alpenvorland. Sie erwartet am Sonntag beim TSV Mindelheim eine heisser Tanz. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie viel Brisanz in dieser Partie steckt. Beide Mannschaften benötigen nämlich dringend Punkte, um die Abstiegszone zu verlassen. Während Mindelheim mit 5:17 Zählern auf Rang 11 dümpelt, rangiert die SG nur unwesentlich besser auf Platz 9. Bereits in der Vorrunde lieferten sich die beiden Kontrahenten einen Kampf auf Biegen und Brechen, in dem die Spielgemeinschaft am Ende mit 31:29 knapp die Nase vorne hatte. Wenn das Team auch diesmal erfolgreich sein will, ist unbedingt eine Steigerung in der Abwehr nötig. Beim Lokalderby in Neugablonz war unübersehbar, dass mehrfach die Abstimmung nicht funktionierte und zudem die gegnerischen Rückraumschützen und Außenstürmer viel zu spät und zögerlich attackiert wurden. Hoffnungsvoll für das wichtige Spiel in Mindelheim stimmt dagegen, dass der Angriff eine Reihe sehenswerter Kombinationen zeigte und auch die Wurfausbeute verbessert war. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Halle des Maristenkollegs in Mindelheim.

Auch zwei Jugendteams der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf müssen am Sonntag auswärts antreten. Die weibliche C- Jugend erwartet um 14.30 Uhr beim Tabellenführer SG Kempten/ Kottern eine ebenso schwere Aufgabe wie die weibliche B- Jugend beim Spitzenreiter der überregionalen Bezirksoberliga, TSV Herrsching.

Ihre Spende an uns

Sponsoren der Handballer

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 18

Gestern 68

Woche 187

Monat 1189

Insgesamt 256009

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen