Nach dem erfreulichen Start in das Handballjahr 2017 erwarten die höherklassigen Mannschaften der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf am Samstag, 21. Januar, drei ganz schwere Auswärtsspiele. Die Damen müssen beim Meisterschaftsmitfavoriten HG Ingolstadt antreten, die Männer treffen im Allgäuer Lokalderby der Bezirksoberliga auf die SG Kaufbeuren/ Neugablonz und die weibliche A- Jugend geht in Estenfeld (Unterfranken) auf Punktejagd.

Die Neuauflage des immer wieder reizvollen Ostallgäuer Nachbarschaftsderbys steht unter zwei grundverschiedenen Vorzeichen. Auf der einen Seite die Kaufbeurer SG, die mit 14:6 Punkten im Kampf um Tabellenplatz zwei mitmischt, auf der anderen Seite die SG Biessenhofen/ Marktoberdorf, die mit 6:14 Zählern mitten im Abstiegskampf steckt. Dieses Team hat sich mit dem Sieg gegen Pullach etwas Luft verschafft und auch Selbstvertrauen getankt. Ob der gezeigte Kampfgeist und die spielerischen Fortschritte allerdings ausreichen, um gegen den wurfgewaltigen und sehr ausglichen besetzten Nachbarn in der Halle in Neugablonz bestehen zu können, erscheint sehr fraglich. Auf alle Fälle sind die Gastgeber klar in der Favoritenrolle. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.

Eine lange Reise hat die weibliche A- Jugend vor sich. Sie muss um 14.45 Uhr in Estenfeld, nahe Würzburg, antreten. Dort erwartet die Ostallgäuerinnen, die sich nach Startschwierigkeiten gut in der höchsten südbayerischen Liga etabliert haben, eine schwierige Aufgabe. Sie geht aber nicht chancenlos ins Rennen. Wenn das Team um Trainer Christian Stadler die hochkonzentrierte Leistung vom Spiel gegen Tabellenführer Gundelfingen wiederholen kann, ist auch in Unterfranken eine Überraschung möglich.

Ebenfalls am Samstag tragen die Jüngsten der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf, die E- Jugend, vier Spiele in Mindelheim aus. Am Sonntag, 22. Januar, ist die Sporthalle in Biessenhofen Schauplatz von drei interessanten Handballspielen. Um 13.30 Uhr hat die männliche B- Jugend den Tabellennachbarn SV Pullach zu Gast. Um 15.15 Uhr erwartet die zweite Damenmannschaft die Reserve des TV Waltenhofen. Die beiden Kontrahenten trennten sich in der Vorrunde 23:23. Es ist daher auch diesmal mit einer hart umkämpften Partie zu rechnen. In der Außenseiterrolle ist die 2. Männermannschaft der SG um 17 Uhr gegen den starken Tabellenzweiten der Bezirksklasse, TSV Oberstaufen. Auswärtsspiele bestreiten am Sonntag die C- Mädchen (14.00 Uhr in Memmingen) und die männliche D- Jugend (ab 9.15 Uhr in Immenstadt).