TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Die Handballteams der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf starten an diesem Wochenende mit sieben Punktspielen in das neue Jahr. Von besonderem Interesse sind dabei am Samstag, 14. Januar, die Partien der Landesligafrauen gegen TSV Wertingen (Beginn 16 Uhr) und der 1. Männermannschaft gegen den Tabellensiebten SV Pullach. In den kommenden Wochen wird die Vorentscheidung fallen, wohin der Weg der Männer führt.

Nach den beiden Heimspielen gegen Pullach und Weilheim, sowie den schweren Auswärtsbegegnungen in Neugablonz und Mindelheim wird es sich zeigen, ob die Spielgemeinschaft auch in der nächsten Saison in der Bezirksoberliga, der höchsten Klasse des Alpenvorlands, spielen darf. Sie steht aktuell mit 4:14 Zählern, punktgleich mit drei anderen Teams auf einem Abstiegsplatz. Es ist der Mannschaft und den Verantwortlichen klar, dass der Klassenerhalt nur mit einer Energieleistung zu schaffen ist. Einen wichtigen Schritt nach vorne könnten die Schützlinge von Trainer Michael Borghesi gegen Pullach machen. Die treuen Fans erhoffen sich, dass gegen die Münchener Vorstädter endlich der Knoten platzt und alle Akteure die Trainingsleistungen auch unter Punktspielbedingungen zeigen. Personell ist die SG Biessenhofen/ Marktoberdorf noch immer nicht optimal aufgestellt. Zwar ist Sascha Belau wieder einsatzfähig, hinter den Langzeitverletzten Levi Stöckl und Mathias Hild steht aber ein großes Fragezeichen. Janis Hilburger wird ohnehin erst Ende Februar wieder zu der Mannschaft stoßen. Die Partie gegen den SV Pullach wird um 18 Uhr in der Marktoberdorfer Sporthalle angepfiffen.

Den Handballtag eröffnet dort die aufstrebende männliche D- Jugend mit den Teams aus Fürstenfeldbruck (12 Uhr) und Kempten/ Kottern (14 Uhr). Im einzigen Auswärtsspiel des Wochenendes muss die männliche B- Jugend, die sich in der überregionalen Bezirksliga bisher prima geschlagen hat, am Sonntag um 11 Uhr beim TSV Schongau antreten.

Ihre Spende an uns

Sponsoren der Handballer

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 19

Gestern 68

Woche 188

Monat 1190

Insgesamt 256010

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen