TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

 

Nach der langen Weihnachts- und Weltmeisterschaftspause wird es für die Hand-baller der SG nun wieder ernst. Am Wochenende stehen ein interessanter Heimspieltag in Biessenhofen in der Wertachsporthalle ab 12 Uhr und 6 Auswärtsbegegnungen auf dem Programm. Die Landesliga-frauen, die mit dem ausgeglichenen Punktekonto von 13:13 den 6. Rang einneh-men, erwarten heute im Allgäuderby das Team des TSV Ottobeuren. Das Spiel beginnt um 17.45 Uhr. Die Herren folgen ab 19:30 Uhr gegen Sonthofen.

 Nach mehr als 5 Wochen Winter/WM-Pause greifen unsere Damen wieder in den Spielbetrieb der Landesliga ein. Zum Rückrundenauftakt steht für die Mannschaft von gleich das Allgäu-Derby gegen den TSV Ottobeuren an. Der Bayernliga-Absteiger steht nach einer verkorksten Hinrunde mit 5:21 Punkten auf dem letzten Tabellen-platz und hat bereits fünf Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Eine Tabellenkonstellation von der sich unsere Mannschaft aber keineswegs blenden lassen wird. Der Gegner hat in den letzten Wochen einige Kräfte aus dem letzt-jährigen Bayernliga-Kader reaktiviert und sich in den 5 Wochen bestimmt akribisch auf die Rückrunde vorbereitet um doch noch den Klassenerhalt zu sichern.

 

Im Hinspiel konnte sich unser Team mit mit 26:19 durchsetzen - sowohl Mannschaft als auch Trainerteam haben sich für die Rückrunde einiges vorgenommen. Mit Tabellenplatz 6 und einem ausgeglichenen Punktekonto steht man zwar ordentlich da, aber gefühlt hat man einige Punkte durch unnötige Niederlagen hergeschenkt. Diese Versäumnisse will man in der Rückrunde unbedingt nachholen. Erfreulich ist, dass Elena Stadler nach ihrer Kreuzbandverletzung auch wieder ins Mannschafts-training eingestiegen ist. Der Kader f wird sich erst am Freitag nach dem Abschluss-training entscheiden. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Zuschauer am WM-freien Samstag und hofft ähnlich erfolgreich zu agieren, wie es unsere Nationalmannschaft aktuell bei der Heim-WM vormacht.

Um 19.30 Uhr hat die 1. Männermannschaft mit dem TSV Sonthofen ebenfalls ein Team aus dem Allgäu zu Gast. Die Schützlinge von Trainer Mario Scheffler, die sich als Aufsteiger in der Vorrunde mit Platz vier gleich Respekt verschafft haben, wollen dabei mit einem Punktgewinn einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Die gute Zwischenbilanz von 14:8 Punkten ist angesichts des starken Verfolgerfeldes nämlich keineswegs Garantie für eine sorgenfreie Rückrunde. In dieser Partie hat die SG außerdem noch eine Rechnung offen. Sie unterlag am 1. Spielt-ag in Sonthofen klar mit 27:35, wobei die Verteidigung kein Mittel gegen den gut eingespielten Angriff der Oberallgäuer mit ihrem überragenden Werfer Italo (11 Treffer) fand. Mit einer aggressiveren und besser harmonierenden Abwehrreihe und einer ausgeklügelten Taktik sollte es diesmal möglich sein, den Spieß umzudrehen.

 Der Heimspieltag wird um 12 Uhr mit einem Turnier der E- Jugend eröffnet. Die Gastgeber treffen dabei auf den Nachwuchs aus Schongau, Peißenberg und Oberhausen. Um 16 Uhr wollen die C- Juniorinnen der SG ihren 3. Tabellenplatz mit einem Sieg über den TuS Fürstenfeldbruck festigen.3 weitere Juniorenteams müssen am Samstag auswärts antreten. Vor einer ganz schweren Aufgabe stehen ab 16 Uhr die A- Mädels beim Tabellendritten SC Weßling. Bessere Aussichten auf einen Punktgewinn hat die männliche C- Jugend, die ab 17 Uhr in Leipheim ihren Vor-rundensieg wiederholen möchte. Die D- Junioren treffen ab 15 Uhr in Memmingen auf die Alterskollegen aus Ottobeuren und Kaufbeuren/ Neugablonz.

Am Sonntag, 14.30 Uhr, haben die Damen II beim in Immenstadt, Gelegenheit, ihr Punktekonto zu verbessern. Nach dem deutlichen 28:7 Sieg in der Vorrunde ist die SG klarer Favorit. Wesentlich schwerer dürften es die A- Junioren ab 17 Uhr beim 4. der BOL, VSC Donauwörth haben. Das umfang-reiche Wochenendprogramm der SG vervollständigt die weibliche D- Jugend mit 2 Spielen in Alling gegen die Gastgeber und die SG Dietm./ Altusried.   wird ein vielseitiges Rahmenprogramm geboten.

Ihre Spende an uns

Sponsoren der Handballer

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 4

Gestern 101

Woche 565

Monat 1561

Insgesamt 269137

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen