TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Arrow
Arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Arrow
Arrow
Shadow
Slider

Handball-Bezirksliga Herren: SG Biessenhofen-Marktoberdorf mit 29:25 Auswärtserfolg (Halbzeit 12:10) beim TSV Schongau- MIt 5:1 Punkten mit an Tabellenspitze

(mei) Die Bezirksoberliga-Herren der SG Biessenhofen-Marktoberdorf kehrten erfolgreich von ihrem Nachbarschaftsderby in Schongau mit einem 29:25 Sieg (Halbzeit 12:10) im Gepäck zurück. Nach einem holprigen Beginn und zahlreichen vergebenen Chancen bestimmten die Mannen von Coach Mario Scheffler das Spiel aktiv und sorgen für 2 wichtige Punkte und liegen jetzt mit 5:1 Punkten mit an der Tabellenspitze in der Bezirksliga.

Der Auftakt war wie in den letzten Spielen ziemlich holprig, weil die Ostallgäuer in den ersten 15 Minuten mit einer miserablen Chancenauswertung auftraten, wie auch 2 verschossene 7m. So führten die Schongauer nach 15 min mit 7:5 Toren. Trainer Scheffler nahm dann nach 15 Minuten eine wichtige Auszeit und wechselte einfach das komplette Team und brachte 6 frische Spieler von der Bank, die dann bis zur Halbzeit über 10:8 eine 14:12 Führung herausholten. Hier zeigte sich der Vorteil des großen Kaders in dieser Saison.

Mit diesem gleichen Schwung kam das Team dann auch aus der Halbzeit und begann hellwach über eine starke Abwehr und aktiv Balleroberung den Vorsprung auf 17:12 und 22:14 immer weiter auszubauen. Jetzt funktionierte auch die Chancenverwertung deutlich besser, und die Tore wurden entsprechend gut vorbereitet. Beide Torhüter Baur und Menzel hielten mit guten Paraden ihrem Team den Rücken frei, so dass sich das Team bis zur 45. Minute vorentscheidend auf 22.14 absetzen konnte. Schongau versuchte dann über eine offensive Manndeckung beim Stande von 21:26 nochmal heranzukommen, was aber Torwart Menzel mit guten Paraden verhinderte. So brachten die Ostallgäuer das Spiel über 28:22 und dem Endstand von 29:25 sicher nach Hause. Fazit: Ein wichtiger Sieg, der Selbstbewusstsein schafft aber auch zeigt, daß die Mannschaft noch intensiv an wichtigen Felder arbeiten muss: Dazu gehört die Konzentration ab der 1.Minute, die Chancenverwertung wie auch die Stabilität der Abwehrarbeit, denn hier werden die Spiele gewonnen und verloren. Am kommenden Samstag wartet mit der Reserve der HSG Dietmannsried /Altusried der nächste gefährliche Gegner beim Heimspiel um 17 Uhr in der Wertachhalle Biessenhofen.

Das Team: Baur, Menzel, Willert 6, Erhart 1, Stelzer 2 , Eberle 2, Dreher 7, Kalchschmid, Hilburger 6/5, Stöckl 1, Haggenmüller, Mohring 1, Belau 1, Faßnacht 2

Die weibliche C-Jugend von Trainerin Celine Würdinger und Michaela di Chiazza spielte mussten ohne Auswechselspielerinnen gegen Ihre Alterskolleginnen aus Königsbrunn antreten und verloren 20:32.

Ihre Spende an uns

Sponsoren der Handballer

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 46

Gestern 57

Woche 214

Monat 837

Insgesamt 226920