TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Nach zwölf Wochen Vorbereitungszeit, über 30 Trainingseinheiten und sieben Testspielen steht für unsere Damen die neue Landesliga-Saison vor der Tür. Und zum Auftakt erwartet unser Team mit dem TSV Simbach gleich mal eine harte Nuss. Der letztjährige Aufsteiger belegte in seiner ersten Landesliga-Saison einen respektablen sechsten Platz und mischte lange Zeit in der Spitzengruppe der Liga mit, bevor er in der Rückrunde (auch verletzungsbedingt) ein paar Plätze zurückfiel. Die Simbacher sind individuell sehr stark aufgestellt: Rückraumspielerin Stephanie Kube war letzte Saison mit über 9 Treffern im Schnitt mit Abstand die beste Werferin der gesamten Liga (246 Tore gesamt), sie bildet mit ihren Teamkolleginnen Dora Siklosi (110 Treffer) und Sabrina Brand (103 Treffer) das torgefährlichste Trio der Liga.

Weiterlesen ...

Etwas mehr als zwei Wochen nach dem letzten Spiel unserer Damenmannschaft ist es an der Zeit die Saison etwas Revue passieren zu lassen. Mit Platz vier haben unsere SG-Damen die beste Platzierung aller Zeit in der Landesliga erreicht. Die nackten Zahlen sprechen für sich: in 26 Spielen gab es 14 Siege, 3 Unentschieden und 9 Niederlagen. Mit 695 erzielten Toren stellt man den fünftbesten Angriff der Liga, 643 kassierte Treffer sind der sechstbeste Wert der Liga. Mit einer überragenden Auswärtsbilanz legte man die Grundlage für eine Starke Saison: 18:8 Punkte (8 Siege, 2 Unentschieden und nur drei Niederlagen in Ingolstadt, Landshut und Günzburg – davon zwei mit nur einem Treffer Differenz) sammelte man in den 13 Auswärtspartien. Nur Meister Ingolstadt holte ebenfalls 18 Punkte auswärts, aber die Tordifferenz der SG ist besser – somit ist war man in der abgelaufenen Saison die beste Auswärtsmannschaft der Liga.

Weiterlesen ...

Drei Teams streiten sich aktuell noch um die Meisterschaft in der Landesliga Süd und den zweiten Tabellenplatz, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt. Die HG Ingolstadt hat vor dem letzten Spieltag die besten Karten: zwei Punkte Vorsprung vor dem Dritten VfL Günzburg und den direkten Vergleich gegen die punktgleiche TG Landshut gewonnen. Somit können die Ingolstädterinnen als einziges Team des Spitzentrios die Meisterschaft aus eigener Kraft klar machen. Aber dafür muss die individuell sehr stark aufgestellte Truppe erstmal an unserem Team vorbei. Unsere Mädels haben sich nach einer starken Rückrunde (16:8 Punkte) in der Tabelle Platz für Platz nach vorne gearbeitet. Schon vor dem letzten Spiel ist unseren Damen der 4. Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen, da man den direkten Vergleich gegen den TSV Schleissheim, der nach Punkten noch gleichziehen könnte, gewonnen hat. Eine überragende Bilanz, mit der man vor der Saison nicht unbedingt rechnen konnte, da es sowohl einen neuer Trainer an der Seitenlinie als auch einige Neuzugänge zu integrieren gab.

Weiterlesen ...

Am Samstag Abend bestritten die Landesliga-Damen ihr letztes Auswärtsspiel der Saison. Da Anja Schuster privat verhindert war, blieb ein Platz auf dem Spielberichtsbogen frei ... diesen nahm scheinbar der Chancentod ein :-)Zunächst lief alles nach Plan für unser Team: die Torschützinnen vom Dienst, Amelie Zeiler und Johanna Schmoldt, sorgten für die 2:0-Führung. und nach dem 3:3-Ausgleich besorgte Sarah Borghesi mit einem Doppelpack die 5:3-Führung für die Gäste. Danach kam der Angriffs-Motor der SG aber ins Stocken und auch in der Defensive fand man nie richtig Zugriff gegen den Absteiger aus Schwaben, der sich natürlich mit einem Erfolgserlebnis vom heimischen Publikum verabschieden wollte. Erst nach dem 9:10-Rückstand (20.) stellte sich wieder Besserung ein. Man gestattete dem Gegner bis zur Pause keinen Treffer mehr und setzte sich bis zum Seitenwechsel auf 10:14 ab. Zu kritisieren gab es lediglich die Chancenverwertung, die Abwehr stand nach anfänglichen Schwierigkeiten sehr gut.

Weiterlesen ...

20170218siegherrsching1Langsam wird die Auswärtsstärke unserer Landesliga-Damen unheimlich: auch beim ehemaligen Tabellenführer TSV Schleissheim lieferte die Mannschaft von Trainer David Schmoldt eine tolle Vorstellung ab und gewann nach zähem Beginn deutlich mit 29:23. Im zwölften Auswärtsspiel gelang bereits der siebte Sieg, wodurch man sich vorbei am TSV Simbach und dem TSV Schleissheim vorläufig auf den sensationellen vierten Tabellenplatz nach vorne arbeitete. Der Spielbeginn verlief etwas schleppend, da man sich aufgrund eines Krankenwageneinsatzes im Vorspiel nicht wie gewohnt aufwärmen konnte. In den ersten zwei Angriffen unterliefen gleich zwei Ballverluste und Schleissheim legte zunächst stets einen Treffer vor (1:0, 2:1, 5:4, 6:5). Dann kamen die Gäste aus dem Allgäu in Fahrt und in der 18. Spielminute lag man erstmals mit zwei Treffern in Führung. Das Tempo im Spiel der SG war hoch und konnte dank einer gut besetzten Auswechselbank auch über die ganze Spielzeit gehalten werden. Amelie Zeiler setzte immer wieder ihre Nebenleute gut in Szene und auch die Abwehr um den Mittelblock mit Katharina Seelos, Sarah Fischer und Marie Stöckl machte es dem generischen Angriff immer wieder schwer. Somit konnte sich unser Team bis zur Pause einen 5-Tore-Vorsprung erspielen (16:11).

Weiterlesen ...

Die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf sind am letzten Spieltag der Bezirksoberliga haarscharf an einer Überraschung vorbeigeschrammt. Sie lieferten dem Tabellendritten in der vollen Halle dem klaren Favoriten SG Kaufbeuren/ Neugablonz einen harten Fight und unterlagen nach einer 14:12 Halbzeitführung am Ende nur knapp mit 27:29. Nach 50 Minuten war für die bereits als Absteiger feststehenden Gastgeber beim Stand von 24:21 sogar ein Sieg im Bereich der Möglichkeiten. Wie so oft in dieser Saison brachten unerklärliche Konzentrationsmängel beim Abschluss die Mannschaft aber um den verdienten Lohn. Vor dem Ostallgäuer Lokalderby wurden Hannes Sauter und Maximilan Nuscheler, die nun ihre aktive Spieler- Laufbahn beenden, von Abteilungsleiter Nik Stonawski und Karl- Heinz Ott für ihr langjähriges Engagement und ihre Treue zum Verein geehrt.

Die Gastgeber waren von der ersten Minute an sichtlich bemüht, sich mit einer guten Leistung aus der höchsten Liga des Alpenvorlands zu verabschieden. Dennoch konnten sie es nicht verhindern, dass das Kaufbeurer Team mit der klareren Spielanlage und der besseren Wurfausbeute mit 6:4 in Führung ging. In der Folgezeit kamen die Hausherren aber immer besser in die Partie und zogen sogar auf 12:8 davon.

Weiterlesen ...

Am kommenden Wochenende sind die ersten Jugendteams bereits schon wieder im Einsatz

Während die ersten Seniorenmannschaft in den letzten Zügen der alten Saison liegen, spielen unsere Jugendmannschaften am kommenden Wochenende bereits die erste Quali-Runde für die Saison 2017/2018 aus. Vier Teams der SG sind dabei im Einsatz.

Weiterlesen ...

Tabellenletzter gegen den Tabellendritten – auf den ersten Blick ist das letzte Punktspiel dieser Saison für die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf gegen die SG Kaufbeuren/ Neugablonz am Samstag, 29. April, eine kaum lösbare Aufgabe. Da Lokalderbys aber seit jeher ihre eigenen Gesetze haben, ist auch diesmal mit einer interessanten Partie zu rechnen. Bereits in der Vorrunde lieferten die Nachbarvereine einen packenden Kampf auf Augenhöhe, in dem sich die Kaufbeurer Spielgemeinschaft am Ende nur aufgrund der besseren Chancenverwertung mit 35:30 durchsetzte.

Weiterlesen ...

Unsere Landesliga-Damen treten am Wochenende beim TSV Schleissheim an, der momentan mit 29:17 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz steht. Das Team aus dem Münchner Norden kann man getrostet als „Serientäter" bezeichnen. Nach vier sieglosen Spielen zu Saisonbeginn legte die Mannschaft eine beeindruckende Siegesserie von 13 (!) Erfolgen in Serie hin, war nach der Hinrunde punktgleich Tabellenführer mit der HG Ingolstadt und bis vor wenigen Wochen noch ein heißer Anwärter auf den Aufstieg in die Bayernliga. Auch unsere Mädels mussten sich in dieser Phase zu Hause mit 22:25 geschlagen geben, lieferten aber beim Heimspiel im Dezember eine ordentliche Leistung ab.

Weiterlesen ...

Ihre Spende an uns

Sponsoren der Handballer

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 10

Gestern 92

Woche 102

Monat 1718

Insgesamt 264362

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen