TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Für die Handballer der SG Biessenhofen-Marktoberdorf ist das Gastspiel in der Bezirksoberliga Alpenvorland beendet. Nach der 33:37 Niederlage beim SV Pullach und dem gleichzeitigen Sieg des Mitkonkurrenten TSV Landsberg über den TV Memmingen hat das Team keine Chance mehr, den Relegationsplatz zu erreichen. Die Mannschaft tat in diesem vorletzten Punktspiel alles, um noch das rettende Ufer zu erreichen. Sie zeigte eine gute Moral und lieferte dem heimstarken Tabellensechsten von der ersten Minute an energisch Widerstand.

Weiterlesen ...

Mit dem TV Gundelfingen erwarteten unsere Landesliga-Damen einen unbequemen Gast in der Landesliga Süd. Von Anfang an entwickelte sich das erwartet schwere Spiel in der Marktoberdorfer Sporthalle. Unser Team kam eigentlich gut ins Spiel und lag nach 8 Minuten mit 5:2 in Führung. Da man es durch ein paar schlampig vorgetragene Gegenstöße versäumte die Führung auszubauen, kam Gundelfingen jetzt deutlich besser in die Partie.

Weiterlesen ...

Nachdem die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf in den letzten fünf Begegnungen die Chancen auf den Klassenerhalt nicht genützt haben, bietet sich am Samstag, , zum vorletzten Mal die Gelegenheit, doch noch den Relegations-rang zu erreichen. Das Team muss um 18 Uhr beim bekannt heimstarken SV Pullach antreten. Die Heimbilanz mit 15 Pluspunkten zeigt deutlich, dass die Münchener Vorstädter in der Sporthalle der Erzdiözese eine echte Macht sind.

Weiterlesen ...

Nach dem spielfreien Osterwochenende greifen unsere Landesliga-Damen wieder ins Spielgeschehen ein und haben mit dem TV Gundelfingen gleich einen starken Gegner vor der Brust. Die Schwaben haben wie unsere Damen 25:19 Punkte auf dem Konto, lediglich die bessere Tordifferenz beschert unserem Team aktuell den 6. Tabellenplatz .diesen will man in den verbleibenden vier Saisonspielen auf jeden Fall verteidigen. Schon alleine wäre ein doppelter Punktgewinn gegen Gundelfingen Gold wert.

Weiterlesen ...

Ohne großen Druck (und ohne Katharina Seelos und Anna Amberg) reisten unsere Landesliga-Damen am Sonntag bei schönstem Wetter zum Aufstiegsaspiranten VfL Günzburg. Nach dem 25:20 im Hinspiel und den zuletzt starken Leistungen gegen SImbach und Landshut rechnete man sich im Lager der SG durchaus etwas aus, auch wenn es kein Spiel war dass man unbedingt gewinnen muss. Den besseren Start in die Partie erwischten eindeutig die Gastgeberinnen. Es stand bereits 0:3 als Andrea Salzmann in der 6. Minute den ersten Treffer für die SG markierte. Unsere Mädels waren in der Anfangsphase von der Rolle: haarsträubende Fehlpässe und drei vergebene Siebenmeter in den ersten fünfzehn Minuten bedeuteten einen verdienten 3:7-Rückstand. In der Schlussphase des ersten Spielabschnitts stabilisierte man sich jedoch, so ging es auch mit eben diesen vier Treffern Rückstand in die Kabine.

Weiterlesen ...

Im vorletzten Heimspiel der Saison kassierten die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf gegen den Topfavoriten der Bezirksoberliga, HSG Dietmannsried/ Altusried die erwartete Niederlage. In der neuen Biessenhofener Sporthalle gab es jedoch nicht das befürchtete Debakel. Im Gegenteil – beim 20:27 war für die Ostallgäuer ein noch knapperes Resultat möglich. Wieder einmal scheiterte das Team aber an seiner mangelhaften Wurfausbeute.

Weiterlesen ...

Nach dem Punktgewinn gegen die TG Landshut steht für unsere Mannschaft am kommenden Sonntag der nächste schwere Brocken auf dem Programm. Gegner ist der Vfl Günzburg, aktuell mit 31:11 Punkten auf Tabellenplatz drei und ebenfalls noch mitten im Aufstiegsrennen. Nach einer von Verletzungen geplagten Hinrunde, die der VfL „nur" auf Platz sechs beendete, startete der Gegner eine Aufholjagd. Nach sieben Siegen zu Beginn der Rückserie gab es erst im Derby gegen den TV Gundelfingen am vergangenen Wochenende eine 25:31-Niederlage. „Günzburg ist natürlich die Mannschaft der Stunde, wir müssen uns aber nach den Leistungen der letzten Wochen vor keinem Gegner verstecken und wollen uns so teuer wie möglich verkaufen", so Trainer David Schmoldt vor der Partie. Unsere Damen haben mit 12:4 Punkten ebenfalls eine starke Rückrundenbilanz. Rein rechnerisch ist der Klassenerhalt zwar noch nicht in trockenen Tüchern, bei acht Punkten Vorsprung und noch fünf ausstehenden Partien sollte in dieser Hinsicht jedoch nichts mehr anbrennen.

Weiterlesen ...

Die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf gehen ohne große Illusionen in das vorletzte Bezirksoberliga- Heimspiel das am Samstag, 8. April (17 Uhr), in der neuen Sporthalle in Biessenhofen stattfindet. Die Verantwortlichen und die Mannschaft sind realistisch genug in der Einschätzung, dass es gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer HSG Dietmannsried/ Altusried nur darum gehen kann, dem hohen Favoriten möglichst lange Paroli zu bieten.

Weiterlesen ...

Knapp zwei Minuten noch zu spielen: doppelte Unterzahl und ein Tor hinten gegen den aktuellen Tabellenführer - da schien die Messe für unsere Landesliga-Damen gelesen ... aber wieder einmal hat die Mannschaft eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was in ihr steckt.

Aber von vorne: mit dem Auswärtssieg in Simbach im Rücken wollte unsere Mannschaft auch der favorisierten TG Landshut ein Bein stellen, schliesslich war der Tabellenführer zu Gast im Allgäu. Den besseren Start in die Partie erwischten eindeutig die Gastgeberinnen, den Gästen aus Niederbayern steckte in den Anfangsminuten vielleicht noch die zweistündige Busfahrt in den Knochen.

Weiterlesen ...

Die 1. Männerhandballmannschaft der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf schaffte es am viertletzten Spieltag der Bezirksoberliga nicht, die nötigen Big points zur Sicherung des Relegationsplatzes zu holen. Das Team unterlag beim Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, TSV Landsberg, nach einer erneut unbefriedigenden Abwehrleistung mit 25:31 und rutschte auf den letzten Tabellenplatz ab. Die Partie stand von vorneherein unter einem unglücklichen Stern. Wie so oft in dieser Saison fehlten drei Stammspieler, diesmal waren es Hild, Stöckl und Nuscheler. Dennoch hatte sich die Mannschaft einiges vorgenommen.

Weiterlesen ...

Nach der grandiosen Vorstellung in Simbach haben unsere Landesliga-Damen mit der TG Landshut am kommenden Samstag den nächsten schweren Gegner vor der Brust. Der Gegner, in der letzten Saison noch auf Platz 8, hat sich mittlerweile zu einem Spitzenteam der Landesliga Süd entwickelt und befindet sich sechs Spieltage vor Saisonende mitten im Kampf um den Aufstieg in die Bayernliga. Beide Mannschaft befinden sich seit Wochen in bestechender Form: Landshut hat in der Rückrunde 12:2 Punkte gesammelt, unsere Mannschaft steht dem mit 11:3 Punkten in nichts nach.

Weiterlesen ...

Am Sonntag, 2. April, 16 Uhr schlägt für die Handballer der SG Biessenhofen-Marktoberdorf die „Stunde der Bewährung". Sie müssen beim schärfsten Konkurrenten im Abstiegskampf, TSV Landsberg, antreten. Ein Blick auf die Tabelle zeigt die Brisanz, die in dieser Partie steckt. Die SG steht mit 9:27 Punkten auf Platz 10, Landsberg mit 8:28 Zählern knapp dahinter auf Rang 11. Gewinnen die Ostallgäuer, besteht weiterhin ein Funken Hoffnung auf das Erreichen der Relegationsspiele, im Falle einer Niederlage rutschen sie auf einen direkten Abstiegsplatz.

Weiterlesen ...

Mit dem Auswärtsspiel beim TSV Simbach stand für unser Team in der Landesliga am vergangenen Samstag die weiteste Auswärtsfahrt der Saison an. Die Anreise verlief dank dem Einsatz eines Reisebus (danke nochmal an die Vorstandschaft der SG für die finanzielle Unterstützung) entspannt und nach drei Stunden Fahrzeit trafen die 13 Spielerinnen und Trainer (lediglich Sarah Borghesi und Elena Weber waren nicht mit an Bord) bei strahlendem Sonnenschein in der Innstadt ein. Das Team hatte sich viel vorgenommen und wollte sich für die Reisestrapazen mit einem Sieg belohnen ... was dann in den folgenden 60 Minuten passierte, damit konnte aber keiner rechnen.

Weiterlesen ...

Die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf sind um eine Hoffnung ärmer. Sie unterlagen im ersten der beiden Schlüsselspiele dem TV Memmingen nach einer schwachen Vorstellung klar mit 28:37. Während die Gäste dadurch so gut wie sicher auch im nächsten Jahr in der höchsten Liga des Alpenvorlands spielen werden, kann die SG angesichts des knallharten Programms in den letzten vier Begegnungen nur noch ein kleines Handballwunder retten.

Weiterlesen ...

Ihre Spende an uns

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 61

Gestern 67

Woche 128

Monat 936

Insgesamt 250482

Kubik-Rubik Joomla! Extensions