TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Knapp zwei Minuten noch zu spielen: doppelte Unterzahl und ein Tor hinten gegen den aktuellen Tabellenführer - da schien die Messe für unsere Landesliga-Damen gelesen ... aber wieder einmal hat die Mannschaft eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was in ihr steckt.

Aber von vorne: mit dem Auswärtssieg in Simbach im Rücken wollte unsere Mannschaft auch der favorisierten TG Landshut ein Bein stellen, schliesslich war der Tabellenführer zu Gast im Allgäu. Den besseren Start in die Partie erwischten eindeutig die Gastgeberinnen, den Gästen aus Niederbayern steckte in den Anfangsminuten vielleicht noch die zweistündige Busfahrt in den Knochen.

Weiterlesen ...

Die 1. Männerhandballmannschaft der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf schaffte es am viertletzten Spieltag der Bezirksoberliga nicht, die nötigen Big points zur Sicherung des Relegationsplatzes zu holen. Das Team unterlag beim Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, TSV Landsberg, nach einer erneut unbefriedigenden Abwehrleistung mit 25:31 und rutschte auf den letzten Tabellenplatz ab. Die Partie stand von vorneherein unter einem unglücklichen Stern. Wie so oft in dieser Saison fehlten drei Stammspieler, diesmal waren es Hild, Stöckl und Nuscheler. Dennoch hatte sich die Mannschaft einiges vorgenommen.

Weiterlesen ...

Nach der grandiosen Vorstellung in Simbach haben unsere Landesliga-Damen mit der TG Landshut am kommenden Samstag den nächsten schweren Gegner vor der Brust. Der Gegner, in der letzten Saison noch auf Platz 8, hat sich mittlerweile zu einem Spitzenteam der Landesliga Süd entwickelt und befindet sich sechs Spieltage vor Saisonende mitten im Kampf um den Aufstieg in die Bayernliga. Beide Mannschaft befinden sich seit Wochen in bestechender Form: Landshut hat in der Rückrunde 12:2 Punkte gesammelt, unsere Mannschaft steht dem mit 11:3 Punkten in nichts nach.

Weiterlesen ...

Am Sonntag, 2. April, 16 Uhr schlägt für die Handballer der SG Biessenhofen-Marktoberdorf die „Stunde der Bewährung". Sie müssen beim schärfsten Konkurrenten im Abstiegskampf, TSV Landsberg, antreten. Ein Blick auf die Tabelle zeigt die Brisanz, die in dieser Partie steckt. Die SG steht mit 9:27 Punkten auf Platz 10, Landsberg mit 8:28 Zählern knapp dahinter auf Rang 11. Gewinnen die Ostallgäuer, besteht weiterhin ein Funken Hoffnung auf das Erreichen der Relegationsspiele, im Falle einer Niederlage rutschen sie auf einen direkten Abstiegsplatz.

Weiterlesen ...

Mit dem Auswärtsspiel beim TSV Simbach stand für unser Team in der Landesliga am vergangenen Samstag die weiteste Auswärtsfahrt der Saison an. Die Anreise verlief dank dem Einsatz eines Reisebus (danke nochmal an die Vorstandschaft der SG für die finanzielle Unterstützung) entspannt und nach drei Stunden Fahrzeit trafen die 13 Spielerinnen und Trainer (lediglich Sarah Borghesi und Elena Weber waren nicht mit an Bord) bei strahlendem Sonnenschein in der Innstadt ein. Das Team hatte sich viel vorgenommen und wollte sich für die Reisestrapazen mit einem Sieg belohnen ... was dann in den folgenden 60 Minuten passierte, damit konnte aber keiner rechnen.

Weiterlesen ...

Die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf sind um eine Hoffnung ärmer. Sie unterlagen im ersten der beiden Schlüsselspiele dem TV Memmingen nach einer schwachen Vorstellung klar mit 28:37. Während die Gäste dadurch so gut wie sicher auch im nächsten Jahr in der höchsten Liga des Alpenvorlands spielen werden, kann die SG angesichts des knallharten Programms in den letzten vier Begegnungen nur noch ein kleines Handballwunder retten.

Weiterlesen ...

...und noch den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga Alpenvorland schaffen? Diese Frage steht über den beiden wohl vorentscheidenden Begegnungen am 25. März gegen den TV Memmingen und am 2. April beim TSV Landsberg. Ganz wichtig für die Moral und das Selbstvertrauen wäre ein Punktgewinn im Allgäuderby am Samstag in der neuen Biessenhofener Sporthalle. Dabei ist ein ganz heißer Tanz zu erwarten.

Weiterlesen ...

„Nächster Halt: Simbach am Inn" – am kommenden Samstag (Anwurf 16h) steht für unsere Landesliga-Damen die weiteste Auswärtsfahrt der Saison an. Knapp 500km darf der SG-Troß zurücklegen und hofft natürlich dass man auch etwas Zählbares aus Niederbayern mitnehmen kann. „Das wir eine heiße Kiste gegen eine richtig starke Mannschaft", freut sich Trainer David Schmoldt auf die Partie. Der Gegner hat sich als bester Aufsteiger längst unter den Top-Mannschaften der Liga etabliert und belegt mit 24:14 Punkten den fünften Tabellenplatz.

Weiterlesen ...

Es gibt Tage da will einfach nicht funktionieren ... einen solcher Tage erwischten unsere Landesliga-Damen beim Heimspiel gegen den TV Waltenhofen. Dabei sah es zu Beginn noch recht gut aus für unser Team, das in der Rückrunde bisher noch ungeschlagen war. Nachdem der Start verschlafen wurde, stabilisierte man sich und nach einem Doppelschlag von Miriam Hable konnte sich in der 21. Minute sogar auf fünf Treffer absetzen (10:5). Allerdings liess man wie schon so oft in dieser Saison einige gute Einwurfmöglichkeiten ungenutzt und hätte sich vielleicht in dieser Phase schon spielentscheidend absetzen können. Stattdessen brachte man den Gegner wieder zurück ins Spiel, bis zur Pause konnte Waltenhofen den Rückstand auf zwei Treffer verkürzen (12:10).

Weiterlesen ...

 

Die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf haben es nicht geschafft, beim Zweiten der Bezirksoberliga Alpenvorland, SC Unterpfaffenhofen/ Germering, für eine Überraschung zu sorgen. Sie unterlagen nach einer spielerisch ansprechenden und kämpferisch guten Partie mit 22:28. Da auch die Mitkonkurrenten Landsberg und Mindelheim verloren, ändert sich an der Tabellensituation nichts – die SG steht weiterhin auf dem Relegationsrang. Die Begegnung in Unterpfaffenhofen war eine Parallele zu mehreren Punktspielen in dieser Saison gegen Spitzenmannschaften. Die Ostallgäuer waren über weite Strecken ebenbürtig, schafften es aber nicht, das hohe Niveau bis zum Schlusspfiff zu halten. Deshalb behielten die in der entscheidenden Phase effizienteren Gastgeber das bessere Ende für sich.

Weiterlesen ...

 

In der Handball- Bezirksoberliga beginnt der Meisterschaftsendspurt. An den verbleibenden sechs Spieltagen ist für reichlich Spannung gesorgt. Da der Titel längst an die HSG Dietmannsried/ Altusried vergeben ist, konzentriert sich das Interesse der Fans auf den Kampf um den Klassenerhalt. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass fünf Teams am stärksten gefährdet sind. Aktuell haben der TSV Mindelheim (7:25 Punkte), der TSV Landsberg (8:24) und die SG Biessenhofen/ Marktoberdorf (9:13) die schlechtesten Karten, während sich die HSG Gröbenzell (11:21) und der TV Memmingen (12:20) schon einen kleinen Vorsprung verschafft haben. Von den Abstiegskandidaten hat die SG wohl das schwerste Restprogramm.

Weiterlesen ...

Nach dem 27:25-Auswärtssieg in Grafing wartet mit dem TV Waltenhofen der nächste Gegner aus den unteren Tabellenregionen auf die Landesliga-Damen der SG Biessenhofen/Marktoberdorf. Aktuell haben die Gäste die rote Laterne inne und konnten nur eins der bisherigen 18 Saisonspiele für sich entscheiden. Von einer leichten Aufgabe will im Lager der SG aber niemand etwas wissen. „Wir haben uns im Hinspiel lange schwer getan und konnten uns erst in den letzten zwanzig Minuten absetzen. Bis zur 40. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel", erinnert Trainer David Schmoldt an den letztendlich ungefährdeten 35:25-Auswärtssieg Ende Oktober. Der Gegner wird alles in die Waagschale zu werfen und sich teuer verkaufen. Mit Julia Stranksy, Anja Wörfel und Lisa Immler hat der Gegner individuell starke Spielerinnen in den Reihen, deren Kreise es einzudämmen gilt.

Weiterlesen ...

Es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel für unsere Damen beim TSV Grafing. Ohne Sarah Borghesi, Anna Amberg, Elena Weber und Anja Schuster machte sich der SG-Troß bei besten Frühlingswetter am Sonntag mittag auf, um sich für die bittere Hinrundenniederlage (28:31) beim Aufsteiger TSV Grafing zu revanchieren.

Weiterlesen ...

Die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf müssen weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Sie unterlagen beim heimstarken Tabellenvierten TuS Fürstenfeldbruck III unglücklich mit 27:28 und haben nun den Druck, an den letzten sechs Spieltagen die Punkte zu holen, die nötig sind, um das rettende Ufer zu erreichen. Das ersatzgeschwächte SG- Team lieferte dem Favoriten sechzig Minuten lang eine Partie auf Augenhöhe. Leider wurde der engagierte und kämpferische Einsatz am Ende aber nicht belohnt.

Weiterlesen ...

Ihre Spende an uns

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 8

Gestern 80

Woche 88

Monat 1763

Insgesamt 261553

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen