TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Handballsaison-Ausblick der SG Bie-MOD: Große Herausforderungen - 4 Senioren- und 8 Jugendteams am Start

Nach der Punktspielpause während der Sommermonate wird es für die  Handballteams der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf nun wieder ernst. Die Ostallgäuer Spielgemeinschaft startet mit insgesamt zwölf Teams in die neue Saison. Dabei warten besonders auf die beiden höherklassigen Mannschaften gewaltige Herausforderungen.

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase hoffen die Handballerinnen in der höchsten südbayerischen Liga eine ebenso gute Rolle spielen zu können wie im Vorjahr, als sie den 6. Tabellenplatz belegten und mit überraschenden Erfolgen gegen Spitzenteams für viel Furore sorgten. Trainer Christian Klöck ist in seinem 2.Trainerjahr bei der SG zuversichtlich, die berufsbedingten Abgänge von Johanna Schmoldt, Andrea Salzmann und Anna Amberg mit Celine Würdinger, die nach dem Ottobeuren- Gastspiel zu ihrem Heimatverein zurückgekehrt ist und Elena Weber und Sophia Sattler aus der 2. Frauenmannschaft kompensieren zu können. Einen ersten Vorgeschmack davon, wie hart umkämpft die Landesliga auch in dieser Saison sein wird, bekam das Team gleich im Punktspielauftakt beim 24:24 Unentschieden gegen den Aufsteiger TSV Schwabmünchen.

Enorm schwierig dürfte es in der kommenden Saison auch für die 1. Männermannschaft werden, den hervorragenden 6. Rang in der Bezirksoberliga Alpenvorland zu wiederholen. Das Team hat einen gewaltigen Aderlaß zu verkraften. Aus der letztjährigen Truppe stehen zum Saisonauftakt acht Spieler nicht zur Verfügung.

Weiterlesen ...

Heimsieg verschenkt

Am vergangenen Samstag hatten die Handball Landesligadamen der SG Biessenhofen Marktoberdorf beim Saisonauftaktin der Biessenhofener Wertachsporthalle Saisonauftakt gegen den starken Aufsteiger aus Schwabmünchen.Sie mussten sich mit einem 24:24 Remis zufrieden geben, weil sie es nicht schafften die jeweilige Führung ins Ziel zu retten. Abschlussschwächen verhinderten den ersten doppelten Punktgewinn.  

 Viel vorgenommen hatten sich unsere Landesliga-Damen für das Spiel gegen den schwäbischen Aufsteiger, der sich als spiel- und laufstarkes Team zeigte.

Weiterlesen ...

Die Handball Landesliga-Damen empfangen im ersten Spiel der neuen Landesliga-Saison den Aufsteiger TSV Schwabmünchen (Anwurf: Samstag, 17:30 Uhr). Das Team präsentiert sich dabei erstmalig im neuen A la Hop Sponsoring Outfit von Hosp am Siemensring. Ein herzlichen Dank an Lena Dürr und das gesamte Hosp-Team!

Das Warten hat ein Ende: nach knapp 10 Wochen Vorbereitungszeit kämpfen unsere Landesliga-Damen endlich wieder um Punkte. Die Mannschaft um Trainer Christian Klöck hat in dieser Phase intensiv gearbeitet und ist heiß auf den Saisonstart. Bis auf die Langzeitverletzte Elena Stadler, die sich nach erneuter Knie-OP im Aufbautraining befindet, gehen alle Spielerinnen fit und motiviert in die Saison. Vor allem das Thema „Angriff" war ein zentraler Bestandteil der Vorbereitung: hier hat man den Fokus darauf gelegt und viele neue Spielhandlungen in die Köpfe gebrannt.

Weiterlesen ...

Ein großes Stelldichein herrschte am vergangen Wochenende in der Biessenhofener Wertachhalle. Die SG Handballer führten ihr traditionelles Saisonabschluss-Mixed-Turnier durch, wo alle Jugendteams von den Minis, E-, D und C-Jugend altersübergreifend Teams bilden und dann gegeneinander in Turnierform in entspannter Atmosphäre antreten.

Über 150 Teilnehmer hatten sich im Vorfeld für diese beliebte Veranstaltung angemeldet, darunter 55 Jugendliche zwischen 6- 14 Jahren und 100 Erwachsene. Und so traten dann 7 Jugendteams als Adler, Bären, Falken, Wikinger, Giants, Seeadler und Jaguare mit 60 Kids und Jugendliche alle gegeneinander in Turnierform an. Dazu kamen auch noch ein Spieleparcour mit 7 verschieden Spielstationen, die vor der Halle aufgebaut waren. Einen Höhepunkt dabei bilden dann nach dem Turnier im 2. Teil natürlich die wichtigen Spiele der Eltern gegen die Altersklasse ihrer eigenen Sprösslinge.

Weiterlesen ...

 

Erfolgreiche Altpapiersammlung der Handballer am 29. Juni in Marktoberdorf und seinen Ortsteilen

Anbei das hochengagierte,buntgemischte  Team der SG, die diesen Tag stemmten. Mit 3 Sammelfahrzeugen ging es von 9 - 15 Uhr „auf Strecke". Bei strahlendem Sonnenschein holten die Sammler in ganz Marktoberdorf und seinen Ortsteilen Rieder, Osterried, und Kohlhunden das gebündelte Papier.. Für Essen und Trinken sorgten im Vorraum der Mittelschulhalle in MOD das Küchenteam.

Herzlichen Dank an alle Helfer der Jugendteams und Ihrer Trainer sowie die Männergruppe um Mario Scheffler für die Unterstützung und den klasse Teamgeist. Ein  großes Dankeschön auch an unseren Fahrzeugsteller der Familien J.Singer und Martin Eberle und ihrer treuen Unterstützung!

Der herzliche Dank aller Handballer geht an alle Papierspender, die Ihr Papier den Vereinen zukommen lassen, und damit für eine wichtige Spende für die Vereinsarbeit sorgen.

Nach Abschluss der Meisterschaftsspiele kann die Handballer der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf eine positive Bilanz ziehen. Die beiden Hauptverantwortlichen Nik Stonawski und Stefan Schaub zeigten sich mit dem Abschneiden ihrer zwölf Mannschaften sehr zufrieden. Besonders erfreulich ist, dass die beiden höherklassigen Teams, die 1. Frauenmannschaft und die 1. Männermannschaft, in ihren spielstarken und ausgeglichen besetzten Ligen eine gute Rolle spielten und am Ende sicher den Klassenerhalt schafften.

Die Frauen belegten in der Landesliga, der höchsten südbayerischen Klasse, mit dem exakt gleichen Punktekonto wie im Vorjahr (25:27)   Tabellenplatz sieben. Die kämpferisch starke Mannschaft, die mit Christian Klöck ein neues Gesicht auf der Trainerbank hatte, sorgte mit ihren engagierten Auftritten für viel Furore. Höhepunkt der Saison war der 27:26 Sieg gegen das Meisterteam EBE Forst United, das in Biessenhofen die einzige Saisonniederlage einstecken musste.

Dank der intensiven Saisonvorbereitung durch Trainer Mario Scheffler schaffte die 1. Männer-mannschaft in der Bezirksoberliga Rang sechs mit 21:23 Punkten. Das Team, das als Aufsteiger zu Beginn der Runde noch als Abstiegskandidat Nummer eins gehandelt worden war, legte in der Vorrunde mit sieben Siegen den Grundstein für diese gute Platzierung. Wenn im Meisterschaftsendspurt nicht einige Spiele in den Schlussminuten wegen fehlender Routine und Nervenstärke verloren gegangen wären, wäre sogar Rang drei hinter den Favoriten Unterpfaffenhofen und Kempten möglich gewesen. Unter dem Strich ist der sechste Platz aber ein schöner Erfolg für den Liganeuling.

Weiterlesen ...

Die Handballteams der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf zeigten beim Saisonendspurt sehr unterschiedliche Leistungen. Während die Frauen in der Wertachsporthalle mit 2 überzeugenden Siegen und 71 erzielten Treffern ein wahres Torfestival feiern konnten, unterlagen die Männer bei ihren Auswärtsspielen in Gilching und Dietmannsried mit dem exakt gleichen Ergebnis von 20:39.Die Landesligafrauen zerstreuten mit dem 40:28 Erfolg über den MTV Pfaffenhofen die letzten Zweifel am Klassenerhalt. Sie rangieren vor den beiden letzten Spielen auf Tabellenplatz 7.

Mit 40 Toren zum Klassenerhalt - Damen schlagen Pfaffenhofen deutlich und können für die nächste Landesliga-Saison planen

Auch in der Saison 2019/2020 werden die Zuschauer in Marktoberdorf und Biessenhofen Landesliga-Damenhandball genießen können. Durch den 40:28 (20:13-Erfolg) über den MTV Pfaffenhofen ist 2 Spieltage vor Saisonende nun auch rechnerisch der Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht. Die Personallage war etwas angespannt im Lager der SG: Trainer Christian Klöck musste neben Sarah Borghesi kurzfristig auch noch auf Miriam Hable verzichten.

Weiterlesen ...

3 der 4 Seniorenhandballteams der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf beschließen am Samstag, 13. April, die Hallensaison 2018/ 2019. Lediglich die Landesligafrauen haben noch 3 Punktspiele auf dem Terminplan. Erster Gegner ist der MTV Pfaffenhofen am Samstag (16.30 Uhr) in der Wertachsporthalle in Biessenhofen. Die Herren sind zum Saisonfinale in Gilching und wollen dort einen guten Abschluss hinlegen.

Weiterlesen ...

Sieg Gröbenzell 600

Die Handballfans der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf können aufatmen. Nach den Landesligafrauen hat auch die erste Herrenmannschaft den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga Alpenvorland geschafft. Es bedurfte jedoch eines harten Stücks Arbeit, ehe der 40:37 Sieg gegen die HSG Gröbenzell/ Olching unter Dach und Fach war. Das SG- Team war sichtlich bemüht, die schwache Vorstellung vom Landsbergspiel vergessen zu machen und sich eine Nervenschlacht beim Saisonfinale am kommenden Samstag in Gilching zu ersparen.

Weiterlesen ...

Am Samstag, 6. April, bietet sich den Handballern der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf die nächste Gelegenheit, den Klassenerhalt noch vor dem letzten Spieltag perfekt zu machen. Die Landesliga-Damen sind wegen des vorgezogenen Dienstagsspiels gegen Gröbenzell spielfrei.

Auf den ersten Blick erscheint die Aufgabe der Männer1  gegen die HSG Gröbenzell/ Olching, die mit 11:29 Punkten am Tabellenende der Bezirksoberliga steht, lösbar. Die detaillierte Ergebnisliste verrät jedoch, dass sich die Gäste nach einer ganz schwachen Vorrunde von Spiel zu Spiel gesteigert haben und zuletzt die Konkurrenz mit einer Reihe unerwarteter Ergebnisse schockten.

Weiterlesen ...

Auswärtssieg zu Hause - Damen gewinnen gegen den HCD Gröbenzell II mit 29:16 (13:10)

Englische Woche für unsere Landesliga-Damen. Nachdem man dem Verlegungswunsch des Gegners zugestimmt hatte, wurde beim Spiel gegen die Drittliga-Reserve des HCD Gröbenzell II das Heimrecht getauscht und unsere Damen traten (zumindest offiziell) am Dienstag Abend als Auswärtsteam in der Marktoberdorfer Sporthalle an. Da man beim Gegner aufgrund des riesigen Spielerinnen-Pools der Teams aus Jugendbundesliga, Dritte Liga und Landesliga nie genau weiss wer aufläuft, machte man das einzig Richtige und konzentrierte sich auf die eigene Leistung.

Weiterlesen ...

Am vorletzten großen Heimspieltag in der Marktoberdorfer Sporthalle wurden die Hoffnungen der Handballfans nicht erfüllt. Die erste Frauenmannschaft der Spielgemeinschaft Biessenhofen/ Marktoberdorf verlor die Partie gegen den Kissinger SC mit 21:25 und fiel auf den 10. Tabellenplatz zurück. Auch die Männer schafften es bei der 20:26 Niederlage gegen den TSV Landsberg nicht, die Punkte zu holen, die zum endgültigen Klassenerhalt noch nötig sind.

Selbst wenn man berücksichtigt, dass in dieser Partie 5 Spieler nicht zur Verfügung standen, war der Auftritt der Resttruppe wenig überzeugend. Gute Noten verdienten sich nur der starke Torhüter Alexander Gerbig, der unermüdlich kämpfende Ersatzcoach Hannes Sauter und mit Abstrichen Simon Czap.

Weiterlesen ...

Am vorletzten großen Heimspieltag dieser Saison haben die Handballteams erneut schwere Aufgaben zu lösen. Die Landesliga- Frauen benötigen nach 3 Niederlagen in Folge gegen den Tabellennachbarn Kissing unbedingt einen Sieg, um nicht noch in den Abstiegsstrudel zu geraten. Spielbeginn ist am Samstag, 30 März, 16.30 Uhr, in der Sporthalle Marktoberdorf. Die 1. Männermannschaft kann anschließend um 18.30 Uhr mit einem Erfolg gegen den TSV Landsberg den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga Alpenvorland perfekt machen.

Weiterlesen ...

Die Handball- Lokalderbys zwischen der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf und der SG Kaufbeuren/ Neugablonz haben seit Jahren einen hohen Unterhaltungswert. Auch heuer war das Spiel in der Sporthalle in Neugablonz an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten. Diesmal behielten die Hausherren mit 27:26 das bessere Ende für sich.Die Landesligafrauen konnten den Siegeszug des Titelfavoriten TSV EBE Forst United nicht stoppen. Sie hielten bis zur Pause (12:16) noch gut mit, unterlagen am Ende aber deutlich mit 23:39.

In der taktisch geprägten Lokalderby der Herren mit vielen Fernwurftoren, in der die spielerischen Elemente deutlich zu kurz kamen, hätte das vorbildlich kämpfende Gästeteam durchaus ein Unentschieden verdient gehabt. Aber wieder einmal hatte die Truppe von Trainer Scheffler nicht die Nerven und die Erfahrung, einen 2- Tore- Vorsprung über die Zeit zu bringen. In den entscheidenden Phasen fehlte ein Routinier, der Ruhe und Übersicht behalten hätte. Die erfahrenen und abgezockten Neugablonzer Spieler Milan Vucicevic und Jakub Mrklas, die zusammen 17 Tore erzielten, machten an diesem Tag den Unterschied aus.

Weiterlesen ...

Ihre Spende an uns

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 69

Gestern 80

Woche 69

Monat 2131

Insgesamt 277671

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen